Ein glückliches Ich. Ein glückliches Du. Ein harmonisches wir.



Beziehung – die Kraft der Selbstliebe

Selbstliebe fällt vielen Menschen schwer, was sicher auch daran liegt, dass wir sehr kritisch mit uns sind und mehr auf unsere Fehler, als auf unsere Stärken und Fähigkeiten schauen. Doch wenn wir uns selbst nicht lieben können, suchen wir die Liebe da draußen bei anderen Menschen, werden von ihrer Zuwendung abhängig, oder wir kämpfen jeden Tag aufs neue um Liebe und Anerkennung.

Das ist ziemlich anstrengend und leider finden wir auch nicht das, was wir so verzweifelt suchen!

Selbstliebe zu entwickeln ist deshalb eine guter Weg, denn wenn du dich selbst lieben kannst, strahlt die Liebe aus dir heraus und zieht andere Menschen wie magisch in dein Leben. Du musst dann um geliebt zu werden nichts mehr tun, nur sein.

Wie geht eigentlich glückliche Beziehung?

Warum bleiben manche Paare ein Leben lang zusammen, während andere sich nach einer gewissen Zeit wieder voneinander trennen? Viele flüchten von einer Beziehung in die nächste und hoffen endlich den/die Richtige/n zu finden, geraten aber von einer Enttäuschung in die nächste. Da fragt man sich schon: „Wie schaffen es Menschen den richtigen Partner zu finden und eine so tiefe und langanhaltende Beziehung aufzubauen, ja glücklich miteinander zu sein?“

Es gibt schon einige Verhaltensweisen, die eine Beziehung glücklich machen können wie: gegenseitige Achtsamkeit, Toleranz, Wertschätzung, liebevolle Aufmerksamkeiten und natürlich noch einige andere. Doch ausschlaggebend für das Gelingen einer Beziehung ist für mich eher die Beziehungskultur, die wir Zuhause in der Herkunftsfamilie gelernt haben.

Beziehungskultur kann man entwickeln!

In Ihrer Herkunfts- Familie und durch bestimmte Lebenserfahrungen wurden in Ihnen Beziehungsmuster und Beziehungsbilder geprägt, die oft bis ins hohe Alter Gültigkeit haben, sofern Sie nichts dagegen unternehmen. Auch bestimmte Erfahrungen wie Trennung, Verrat, Missbrauch und andere Schicksalsschläge hinterlassen Spuren und Verletzungen, die eine Liebesbeziehung zu einem anderen Menschen erschweren können. Sie sind diesen Prägungen und Erlebnissen jedoch  nicht hilflos ausgeliefert, sondern können diese verändern.

Beziehungen sind vielfältig, Sie haben eine Beziehung zu sich selbst und Beziehungen zu anderen Menschen. Ohne eine gesunde Selbstliebe und ohne Autonomie hat Ihre Liebe keine Kraft und kann Anderen nur begrenzt etwas geben. Ohne Selbstliebe sind die Erwartungen an Partner/innen, Eltern, Kinder oder Freunde groß. Wer kann die erfüllen? Die Selbstliebe ist der Schlüssel für die partnerschaftliche Liebe und öffnet das Tor zum Paradies!


Selbstliebe – der Schlüssel zum Beziehungsglück

Selbstliebe ist eine gesunde Ich-Beziehung, die es einem ermöglicht:

  • seine Wünsche und Bedürfnisse zu äußern
  • sich mit sich gut zu fühlen einfach so
  • achtsam mit sich und anderen umzugehen
  • Liebe zu empfinden
  • Liebe zu geben
  • Beziehungen zu anderen Menschen aufzubauen
  • innerlich frei zu sein
  • frei von Erwartungen zu lieben

Im Seminar „Beziehung, die Kraft der Selbstliebe“ erfahren Sie, wie Sie Ihre Selbstliebe aktivieren können, und wie die Liebe Sie glücklich machen kann. Ohne Liebe kann das Leben sinnlos sein. Die Kraft der Liebe aber ist Unermesslich! Sie sind Meister/in ihres Lebens und haben die Wahl. Gestalten Sie Ihre Beziehungen glücklich!

Beziehung, die Kraft der Liebe

Seminarinhalt:

    • wie man Beziehungen glücklich gestalten kann
    • Aktion und Reaktion gehören zusammen
    • Konflikte in Beziehungen lösen
    • die Macht der Beziehungsmuster
    • Selbstliebe, eine gesunde Ich-Beziehung
    • schamanische Klärung der Beziehungsebene
    • die Kraft der Gedanken
    • Familie, dein Ursprung
    • die Kunst der Harmonie

2 Tagesseminar

1. Tag  10 Uhr – 17 Uhr

2. Tag  10 Uhr – 17 Uhr

Seminargebühr: 290€

Termine

Was Sie gleich für mehr Selbstliebe tun können:

Hier eine geführte Meditation für mehr Selbstliebe von Sabine Ruland

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Senden Sie uns eine E-Mail

0 + 1 = ?

Bild: Sabine Ruland (c)