Saturn meets Jupiter

 

20140627_134702April 2015

 

Mit dem Osterfest wurde die Auferstehung gefeiert und in spiritueller Hinsicht entspricht es der Auferstehung des Herzens. Der Verstand und damit das Ego sollte klein bei geben und in den Tiefen der Einsicht verschwinden, was uns alle einander näher bringt. Zum Wohle aller Beteiligten heißt die Devise für den Frühling, denn wenn alle Kräfte zusammenspielen kann großartiges entstehen. Der Planet Saturn, der das Jahr 2014 regiert hat und für die Ordnung zuständig ist, verabschiedet sich leise, um  Jupiter Platz für seine Jahrsregentschaft anzubieten. Der pocht auf Ehrlichkeit und stellt dich vielleicht auf die Probe, prüft, ob du bereit bist wahrhaftig zu sein. Ausreden und Fluchttendenzen sind zu überwinden, um kraftvoll voranzuschreiten zu können.

Wenn sich Saturn und Jupiter noch einmal begegnen, dann wird ein Schalter umgelegt von Struktur auf Erweiterung, was unterschiedliche Gefühle hervorrufen kann. Dieser Wechsel kann Verwirrung auslösen oder einen enormen Freiheitsdrangs entstehen lassen. Dabei ist es gut, auf dem Teppich zu bleiben, für Höhenflüge ist es noch zu früh! Jupiter stellt die Weichen Glückeinwärts, was allen Menschen zu Gute kommt, die dafür breit sind. In der Natur erwachen die Feen und Elfen, die für Wachstum zuständig sind. Spüre diese zauberhaften Wesen und lade sie in dein Leben ein. Alles in Allem eine wunderbare Zeit, in der die Kräfte und die Säfte sprießen. Genieße das Gefühl, das dir die warme Jahreszeit zu Füßen liegt.

Herzlichst   Sabine Ruland

Sie haben Fragen?