Onaris Logo

Die Ahnen

dein emotionales Erbe transformieren

Blatt mit Pfeil

Im Seminar werden energetisch die übernommenen Belastungen aus den Ahnenlinien transformiert. Wir tragen alle Gefühle und Emotionen der Vorgenerationen in uns. Ein emotionales Erbe, das im Seminar bereinigt wird, so dass Gefühlszustände verschwinden, die unbewusst mitgetragen werden.

Der Einfluss der Ahnen ist viel größer, als wir bislang angenommen haben. Bekannt ist seit langem, dass Äußerlichkeiten, aber auch bestimmte Krankheiten, sog, Erbkrankheiten von einer Generation auf die andere weitergegeben werden können. Forschungsergebnisse der Epigenetik zeigen allerdings, dass der Einfluss der Vorfahren auf die Nachkommen weitaus stärker ist. Man weiß mittlerweile, dass bestimmte Erfahrungen, Schicksalsschläge, traumatische Erlebnisse, Einstellungen, Verhaltens- oder Beziehungsmuster das Erbgut beeinflussen können. Dieses emotionale und soziale Erbe wird an die nachfolgenden Generationen weitergegeben.

In jeder Familie gibt es bestimmte Verhaltensmuster, Regeln, Erwartungen, aber auch Geheimnisse über die niemand spricht. In der systemischen Familientherapie wird in Form der Aufstellungsarbeit diesen übernommenen Mustern nachgegangen. Wird dem einzelnen bewusst, dass es „vererbte“ Gefühle sind, die Unstimmigkeit oder beispielsweise Schuldgefühle erzeugen, können sie losgelassen werden.

Menschen lernen durch Beobachten und Nachahmung, so ist es nicht verwunderlich, dass sich gewisse Gesten, die Körperhaltung, aber auch die Art und Weise wie kommuniziert wird, in den nächsten Generationen wiederholt. Auch Beziehungsmuster sind stark prägend und beeinflussen die Art und Weise, wie wir miteinander umgehen. Der Einfluss der Ahnen auf unser Leben ist deshalb sehr viel stärker. Um sich selbst finden und verwirklichen zu können ist es deshalb wichtig, sich damit auseinanderzusetzen.

Seminarinhalt:

Abendseminar von

19-22 Uhr
Seminargebühr 69€
X