Beziehungsprobleme lösen – 5 Impulse für mehr Liebe, Nähe, Akzeptanz und Wertschätzung

Jeder Mensch ist individuell und durch seine Familie und Lebensgeschichte geprägt. In einer Partnerschaft treffen daher nicht nur zwei Menschen aufeinander, sondern auch zwei Familiensysteme und zwei unterschiedliche Geschichten. Das führt natürlicherweise zu Meinungsverschiedenheiten, oder in den ein- oder anderen Konflikt. In jedem Konflikt verbirgt sich die Chance, Ihre Beziehung glücklicher zu gestalten. Sowohl der Mann als auch die Frau in der Beziehung haben persönliche Stärken und Schwächen, die letztlich mit dazu beitragen, dass Beziehungsprobleme entstehen.

Wäre jeder für sich bereit, an den eigenen Schwächen zu arbeiten und zu wachsen, würden viele Konflikte und Krisen gar nicht erst entstehen. Wer das Problem als Chance betrachtet, ist offen für eine positive Veränderung und kann sich statt auf das Problem, auf die Lösung fokussieren. Viele sehen die Lösung des Problems in der Veränderung des/der Partner/der Partnerin, aber die Lösung liegt letztlich immer in einem selbst.

Beziehungsprobleme lösen – 5 Impulse:

Wenn wir über die Beziehungsprobleme nachdenken, drehen sich unsere Gedanken oft im Kreis und wir kommen nicht weiter. Ich möchte dir hier zeigen, wie du ganz anders gute Impulse für deine Beziehung bekommen kannst – durch Schreiben! Wenn wir schreiben, sind wir mit unserem Unterbewusstsein in Kontakt, das kann ganz neue Perspektiven eröffnen. Nimm dafür ein Blatt Papier zur Hand, schreibe diese Sätze von Beginn an und vervollständige sie ohne nachzudenken:

Impuls 1#

Was genau ist der Konflikt? Schreibe von Beginn an und vervollständige den Satz:

Aus meiner Sicht haben wir einen Konflikt, weil…

Am meisten regt es mich auf, dass….

Ich bin traurig, weil…

Unser Problem ist, dass…

Jetzt weißt du vielleicht schon, um was es wirklich geht!

Impuls 2#

Was macht dich unzufrieden und was wirfst du deinem Partner/deiner Partnerin vor? Vervollständige wieder folgende Sätze:

Mich macht unzufrieden, dass du…

Ich finde dass Du…

Dein Verhalten hinterlässt ein Gefühl von…in mir.

Ich kann nicht weil du…

Jetzt wird der Vorwurf konkret!

Impuls 3#

Meist wirft man dem anderen nur das eigene innere Problem vor die Füße. Welches Verhalten würdest du selbst gerne verändern? Vervollständigen Sie wieder folgende Sätze:

Ich reagiere oft…

Ich traue mich nicht…

Ich will dass…

Ich verhalte mich so, weil…

Mein Problem ist, dass ich…

Jetzt lernen Sie sich selbst besser kennen!

Impuls 4#

Dein Partner/deine Partnerin können sich nur entsprechend Ihrer Prägung und Erfahrung heraus verhalten. Vervollständige folgenden Satz:

Wenn ich mich so verhalten würde wie Du, dann würde ich das tun weil…

Jetzt kannst du vielleicht mehr Verständnis für das Verhalten deines Gegenüber entwickeln!

Impuls 5#

Wie kannst du selbst zu einer positiven Veränderung beitragen? Vervollständige wieder folgende Sätze:

Ich könnte anders auf diesen Konflikt reagieren, indem ich…

Unsere Beziehung würde sich verbessern, wenn ich…

Unsere Liebe würde ich stärken, indem ich…

Jetzt hast du vielleicht schon deinen eigenen Entwicklungsschritt erkannt!

Ich wünsche dir viel Kraft und Energie dabei, diesen Schritt zu machen, denn allein dadurch verschwindet dein Anteil, der zu den aktuellen Beziehungsproblemen beigetragen hat. Dein Partner/deine Partnerin ist allerdings genauso in der Eigenverantwortung, und ebenso angehalten seinen/ihren Anteil zur Lösung beizutragen. Vielleicht habt ihr auch Lust, diese Sätze gemeinsam zu beantworten, um eure Beziehungsprobleme zu lösen.