Mehr Leichtigkeit – weniger Ernst

 

 

 

Die Balance finden zwischen Leichtigkeit und Ernst

Wenn der Ernst des Lebens überhand zu nehmen droht, dann deshalb, weil wir Problemen und Lebensdramen zu viel Raum  geben. Zu viel Leichtigkeit, Spaß und Spiel dagegen unterfordert uns. Es gilt die Balance zu finden zwischen Leichtigkeit und Ernst, denn dann sind unsere Nerven entspannt und wir fühlen uns einfach gut.

Der Ernst des Lebens

Diverse Probleme wie: Alltagsschwierigkeiten, Beziehungsprobleme, Erfolgsblockaden, oder Gesundheitsstörungen, können dazu führen, dass uns die Leichtigkeit des Lebens abhanden kommt. Doch davon wird es auch nicht besser, deshalb möchte ich dir hier einen Weg vorstellen, der die Problematiken durchaus würdigt, Ihnen aber einen anderen Stellenwert gibt. Nutze deine Vorstellungskraft, um zu einem momentanen Probleme etwas Abstand zu gewinnen. 

 

Spielerische Übung:

Stelle dir vor, wie es wäre, wenn deinen momentane Situation in einem Drama enden würde. Was könnte schlimmstenfalls passieren? Dann stellst du dir diese Geschichte als Komödie oder Lustspiel vor und wirst selbst zum Kabarettisten, der sich über seine eigene Geschichte lustig macht. 

Spüre, was sich dadurch verändert, vor allem den Abstand, den du dadurch zu deiner momentanen Situation gewinnst.

 

Mit mehr Leichtigkeit lässt es sich beschwingt leben und du kannst flexibel auf alle möglichen Umstände reagieren. Dagegen beschweren alltägliche Sorgen, zwischenmenschliche Konflikte oder andere emotionalen Belastungen den Lebensweg und beeinträchtigen deine Gemütslage. Daher gilt es immer wieder Ballast abzuwerfen, um auch die schönen Seiten des Lebens wieder so richtig genießen zu können.

 

Spiritueller Tipp:

Spüre den Ballast, den du auf deinem Rücken trägst. Stelle  gedanklich diesen Rucksack ab, den du mit dir herum trägst. Öffne ihn und schau hinein, was schleppst du eigentlich ständig mit dir herum? Wenn du nichts sehen kannst, vielleicht kannst du es fühlen, oder du weißt einfach, was es ist. Überlege Dir, ob es sich lohnt, das weiterhin mitzutragen…Ist es in Deiner Verantwortung, was du da trägst? Über was machst Du Dir Gedanken? Ist es an Dir, etwas zu verändern, oder nicht? Wenn Ja, dann packe die Dinge an und verändere etwas! Sobald Du loslegst, wird es Dir leichter ums Herz. Wenn nicht, dann stelle doch den Rucksack einfach jetzt hier ab und übergebe die Verantwortung damit an die verantwortliche Person….und schon wird es leichter.

 

Erinnere Dich an Sommer, Sonne , Badeenten-Zeit und Eisspezialitäten, oder an andere Dinge, die dein Herz erfreuen. Genieße deine Unbeschwertheit mit mehr Leichtigkeit im Gepäck.

 

 

Sabine Ruland - ONARISEine beschwingte Woche im Zeichen der Leichtigkeit, 

Herzliche Grüße Sabine

 

 

 

 

Sie haben Fragen?