Sich selbst treu bleiben – und gewinnen

Entfalte deine charismatische Persönlichkeit!

Hier findest du 52 Impulse für persönliche Entwicklung, mit Infos und Anleitungen zu verschiedenen Lebensthemen.

Persönlichkeit entwickelt sich nicht über Nacht, sondern braucht eine Auseinandersetzung mit sich selbst und den Mustern, die man gelernt und verinnerlicht hat. Diese sind größtenteils unnütz und passen gar nicht zu der eigenen Person. Deshalb sind sie zu hinterfragen und loszulassen.

Hier beginnt deine Challenge für Persönlichkeitsentwicklung, indem du Woche für Woche dir ein Thema vornimmst. Lege dir für diese Challenge ein Tagebuch an und versuche dieses Thema für dich umzusetzen. Schreibe dir am Ende der Woche auf, was dir aufgefallen ist und was du jetzt anders machen möchtest. 

Viel Erfolg!

 

Sich selbst treu bleiben – und gewinnen – das ist die Devise! Erfahre warum es so schwierig ist, sich selbst treu zu bleiben und erhalte 7 Tipps zur Selbstfindung!

 

Wenn Du glücklich sein möchtest, dann kann das nur gelingen, wenn du dir selbst treu bleibst. Das bedeutet aber, dass du in dem ein oder anderen Fall darauf verzichten musst, es anderen recht zu machen, oder dich um jeden Preis anzupassen. Bleibe stattdessen einfach du selbst und stehe zu dir und zu deinen Wünschen und Bedürfnissen. Denn nur du weißt wie es dir geht, was du brauchst und was für dich stimmig ist.

 

Du hast eine einzigartige Persönlichkeit in dieses Leben mitgebracht und genau die wollen wir anderen ja auch kennen lernen. Ja und auch lernen können wir etwas von dir, von deiner Sicht auf die Welt, von deiner Art zu lieben und von deiner Art und Weise zu leben! Sei also einfach du selbst!

 

Doch leider funktioniert das nicht immer so, denn schließlich willst du, genauso wie wir auch, gerne von anderen anerkannt, geliebt und respektiert werden. Das fühlt sich ja auch wunderbar an! Die Versuchung sich anderen anzupassen ist deshalb groß, das haben die meisten schon als Kind in der Familie ja auch so gelernt. Auch Gesellschaftlich ist Gruppendynamik angesagt, deshalb funktionieren zum Beispiel ja so angesagte Mode-Labels, mit denen man seine Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gesellschaftsschicht zeigen kann. Es gibt sogar eine Gruppe Frauen, die Herzogin Kate in Sachen Mode kopiert und zwar werden von Mitgliedern dieser Gruppe ihre Kleider original kopiert und getragen. Die Zugehörigkeit zu einer Gruppe gibt Menschen ein Gefühl der Geborgenheit und der Sicherheit. Jetzt kann man sich natürlich einer Gruppe anschließen und trotzdem man selbst bleiben, doch die Gefahr sich untreu zu werden um akzeptiert zu werden ist vorhanden.

 

Es stellt sich daher die Frage, bin ich Ich selbst, oder versuche ich jemand anderer zu sein?

 

Diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten, denn viele wissen aufgrund ihrer Prägung aus ihrer Herkunftsfamilie gar nicht wirklich wer sie sind. Dann muss man sich erst auf die Suche machen, nach seinem wahren ich, nach den eigenen Werten und Wünschen. Das könnte sich lohnen, denn man kann sich leicht vorstellen, dass eine Rolle, die man einmal angenommen hat, in einen inneren Konflikt oder zu einer Identitätsproblematik führen kann. Es dürfte auf Dauer auch ziemlich anstrengend sein, diese Rolle zu spielen, zudem wirst Du dann von Menschen geliebt und gemocht, die unter Umständen nur  diese Rolle mögen. Daher wäre es einfacher und stressfreier, wenn Du einfach Du selbst sein dürftest.

 

Das braucht allein Deine Erlaubnis und den bewussten Verzicht auf Applaus.

 

Es wäre ein Versuch wert, denn dann bist Du wirklich authentisch und glaubwürdig. Das hat zudem den ungeheuren Vorteil, dass Du es anderen nicht mehr recht machen musst. Wie wunderbar! Zudem wird dein Selbstwertgefühl jedes Mal gestärkt, wenn du dir selbst treu geblieben bist.

Spürst Du schon beim Lesen, wie Du so Furore machen und nur gewinnen kannst?

 

 

7 Tipps zur Selbstfindung

 

1#Selbstwahrnehmung

Spüre und nimm wahr, wie es dir wirklich geht, nur so kannst du feststellen, ob etwas für dich stimmig ist oder nicht. Dein Gefühl kann dir Auskunft geben, ob du dich gut oder eher fehl am Platz fühlst. Wenn letzteres der Fall ist, dann bist du dabei dir selbst untreu zu werden. Das Gute dabei ist, wenn du merkst, dass es nicht passt, dann kannst du gleich etwas verändern.

 

2#Rückzug und Auszeiten

Die Welt um uns herum beeinflusst uns. Um dich selbst zu finden braucht es immer wieder den Rückzug, Zeit für dich. Nimm dir Zeit für Stille und bleib einfach einmal eine Stunde ganz ruhig sitzen. Mache es dir bequem und beobachte deine Gedanken, lasse dich von diesen Gedanken aber nicht beeinflussen oder vereinnahmen. Lasse sie kommen und gehen. In dieser Stille kannst du dir selbst begegnen.

 

3#Den Weg nach innen finden

Meist ist unsere Aufmerksamkeit nach Außen gerichtet, wir nehmen ja aktiv am Leben teil und sind mit vielen Menschen und Dingen jeden Tag beschäftigt. Je mehr du dich beschäftigst, je aktiver du bist, desto mehr bist du auf das Außen fixiert. Das macht nichts aus, wenn trotzdem auch Zeit für innere Einkehr eingeplant wird. Zeit zu meditieren, zeit, um deine innere Welt zu entdecken. 

 

4#Frieden schließen

Jeder Mensch macht Fehler, das gehört dazu. Ohne Fehler zu machen können wir nichts lernen, nicht wachsen, nicht aufblühen. Sich selbst treu zu sein bedeutet auch friedlich und sanftmütig mit sich selbst zu sein. Verzichte darauf dich selbst zu verurteilen und halte Frieden mit deiner Seele. Akzeptierst du dich so wie du bist, dann kannst du auch andere akzeptieren und sie einfach so lassen wie sie sind.

 

5#Konflikte als Chancen betrachten

Wer sich selbst treu bleiben möchte, wird unweigerlich in Konflikte geraten. Es ist ganz normal und völlig in Ordnung, dass andere Menschen andere Meinungen und Ansichten haben. Diese werden in einem Konflikt ausgetauscht oder prallen aufeinander. Stehe zu dir und zu deinen Ansichten. Wenn du dich auf eine gute Lösung konzentrierst, wird sich auch ein Kompromiss finden lassen, mit dem beide zufrieden sind.

 

6#deine innere Wahrheit hören

Du hast in dir deine ganz eigene Wahrheit, zu der du aber nicht ständig Zugang hast, weil oft anerzogene Muster, Glaubenssätze und Einstellungen deine Gedanken bestimmen. Achte deshalb auf den ersten Impuls, der entspricht deiner Herz-Stimme und deiner inneren Wahrheit. Ganz schnell versuchen dann andere Gedanken dich von etwas anderem zu überzeugen, das ist eine Stimme die sagt, dass du das doch jetzt nicht so machen kannst, was sollen die anderen über dich denken und so weiter. Nimm deshalb die erste Stimme wahr, deine Herz-Stimme, denn sie spricht deine innere Wahrheit aus.

 

7#Authentizität entwickeln

Authentisch sein bedeutet, so zu sein wie du bist. Das hört sich einfach an, ist aber im Alltag immer wieder eine Herausforderung. Authentisch zu sein gelingt dir dann am besten, wenn du von der Meinung und von den Ansichten der anderen unabhängig bist. Wenn es dir egal ist, was andere über dich denken, dann kannst du authentisch sein. Deine Authentizität wird dazu führen, dass du von anderen respektiert wirst.

 

 

Sabine Ruland - ONARIS

Versuche das Thema „dir selbst treu bleiben“ in dieser Woche für dich zu klären, schau in welchen Situationen es dir gelingt und in welchen nicht. Übe dich darin, dir selbst treu zu bleiben.

Herzlichst Sabine Ruland

 

 

 

 

Sie haben Fragen?