Wertschätzung, ein Oskar für Jedermann

 

 

In unserer Gesellschaft ist das mit dem Lob so eine Sache, in manchen Gegenden machen Sprüche die Runde wie: „Nichts gesagt ist gelobt genug.“ Doch verdient nicht jeder Respekt und Wertschätzung? Jeder einzelne trägt doch zum Gelingen und zum Wohl der Gesellschaft bei. Daher wird es immer wichtiger, wie wir miteinander umgehen, denn nur dann können wir ein friedliches Zusammensein gewährleisten.

Wertschätzung ist eine positive Einstellung und Bewertung dir selbst und anderen gegenüber. Im Wort Wertschätzung versteckt sich der Schatz, eine Kostbarkeit, die man bei genauerem Hinsehen erst in sich selbst und daraufhin auch bei anderen entdecken kann. Daher ist Wertschätzung ein Oskar für Jedermann, eine Anerkennung für das Gute in jedem Menschen.

Deshalb möchte ich Dir hier als Zeichen meiner Wertschätzung ein Dankeschön überreichen für alle Deine guten Taten. Er soll als Anerkennung dienen, für Dein Verständnis, für Deine Hilfsbereitschaft, Deine Toleranz, Deine Freundlichkeit, Deinen Humor, Dein Engagement, Deinen Einsatz und als Dankeschön einfach dafür, dass Du da bist.

 

 

Denk daran: Auch wenn andere dein Tun nicht gewürdigt haben, war dein Einsatz doch trotzdem gut! Vielleicht erinnerst Du Dich an Deine vergangenen Taten, an Erfolge und an Deine Lehrstücke, also auch an das, was Du aus deinen Misserfolgen gelernt hast. Klopfe Dir auf die Schulter und sei stolz darauf, was Du schon alles erreicht hast. Sollten Dir auf der Stelle nicht mehr als drei Dinge einfallen, dann schreibe auf einen Zettel mindestens 20 Sachen, auf die Du stolz sein kannst. Das könnten Dinge sein wie:

  • Sich um andere Menschen kümmern
  • Einen Igel vor dem Erfrieren retten
  • Ehrenamtlicher Einsatz
  • In Mathe eine vier satt einer sechs
  • Einen Hund oder eine Katze in Not aufnehmen
  • Mut gefasst, dem Chef endlich die Grenzen deiner Belastbarkeit aufzuzeigen
  • Über Deine Gefühle mit einem anderen Menschen zu sprechen

 

…und noch viele mehr.

 

Wertschätzung – dich selbst als wertvoll erachten

Einen positiven und stabilen Selbstwert bekommt man, indem man sich selbst mit seinen Schwächen und Stärken annehmen kann und an sich glaubt. Selbstwert entsteht durch ein bedingungsloses Ja zu dir und aus einem inneren Gefühl heraus, das du wertvoll und besonders bist. Hast du dieses Gefühl nicht und zweifelst an dir, brauchst du die Anerkennung von anderen Menschen und wirst deshalb vieles tun, um gelobt oder beachtet zu werden. Dann ist dein Wert aber an deine guten Taten gekoppelt, heißt: wenn du mal nichts tust für andere, bist du deinem Gefühl nach auch nichts wert.

Doch stimmt das wirklich?

Nein, natürlich nicht. Nur dieses Muster, das sich in dir entwickelt hat, gibt dir das Gefühl, das es so ist. Das ist nicht die Wahrheit! Der Eindruck weniger wert zu sein entsteht übrigens auch, wenn du dich mit anderen Menschen vergleichst. Jede Person ist wirklich einzigartig, das wäre ungefähr so, als wenn sich ein Waschbär mit einem Adler vergleicht. Beides sind Tiere, doch eben sehr unterschiedliche. So ist es bei uns Menschen auch.

Tipp:

Schreibe 10 Dinge auf, die du besonders gut kannst und 10 Dinge, die du zu deinen Schwächen zählst. Dann schreibt du zu jeder Schwäche einen Satz, der das Gute an deiner Schwäche aufzeigt. Angenommen deine Schwäche ist, dass du nicht nein sagen kannst, dann würde der Satz beispielsweise heißen:

„Das Gute daran, dass ich nicht sein sagen kann ist, dass ich deshalb gute Freunde habe, die auch für mich alles tun würden.“

 

In diesem Moment erkennst du, dass sogar deine Schwäche auch eine Stärke ist!

 

Wenn du deine eigene Person wertschätzen kannst, bist du auch in der Lage, anderen Anerkennung zu geben. Dann ist es nicht mehr notwendig, sich zuviel Arbeit aufzuhalsen, unangenehme Aufgaben zu übernehmen, sich emotional zu verausgaben und anderes, nur um die gewünschte Anerkennung zu erhalten. Dann bist Du frei das zu tun, was für Dich richtig ist. Wertschätzung statt Entwertung bringt Dich auf den Gipfel des privaten Glücks und des beruflichen Erfolges!

 

Sabine Ruland - ONARISHerzlichst

Sabine

 

 

 

 

 

Sie haben Fragen?