Wie funktioniert energetisches Heilen?

 

 

Wie energetisches Heilen funktioniert, werde ich immer wieder gefragt. Erfahre in diesem Artikel, was energetisches Heilen ist und wie energetisches Heilen funktioniert. Ich stelle dir eine Anleitung für die Herstellung von Energiemedizin vor und du erfährst, was es für Vorteile hat, wenn du dich selbst energetisch behandeln kannst.

Schon Max Planck hat erkannt, dass es keine Materie gibt, sondern nur ein Gewebe von unterschiedlichen Energien, die von einem intelligenten Geist in eine Form gebracht werden. Er stellte fest: Dieser Geist ist der Urgrund der Materie. Er war immerhin ein renommierter, angesehener Wissenschaftler und einer der Väter der Quantenphysik.

Auch die Schamanen der alten indigenen Völker haben diese Ansicht vertreten, allerdings begegnen sie diesem Wissen eher intuitiv. In vielen Kulturen existieren Heilmethoden und Philosophien, die auf der Basis einer universellen Schöpferkraft und einem allumfassenden Energiesystem aufgebaut sind.

 

„Alles ist Energie – Alles schwingt – Alles ist beweglich!“

 

Was ist energetisches Heilen?

Energetisches Heilen ist eine Technik, die tausende von Jahren alt ist und schon im alten Ägypten praktiziert worden ist.  Energetisches Heilen bringt durch verschiedene Methoden die Energie zum Schwingen. Es wird beispielsweise Energie durch Handauflegen übertragen, was das Schwingungsmuster an dieser Stelle verändert.

Störungen und Erkrankungen haben jeweils eine bestimmte Schwingung, die durch Energieübertragung verändert werden kann. Kann die Energie umgewandelt werden, können sich Erkrankungen bzw. Störungen wie von selbst auflösen.

Energetisches Heilen ist eine Form der Energieheilkunde, bei der Schwingungsmuster so verändert werden, dass da wo Mangel ist oder Blockade, wieder gesunde natürlichen Kräfte entstehen können.

 

Wie bestimmte energetische Schwingungen entstehen

Was wir für richtig und real halten, wurde schon in unserer Herkunftsfamilie geprägt. Bestimmte Ansichten, Glaubensvorstellungen und Familientraditionen beeinflussen unseren individuellen Geist und lassen bestimmte Denkmuster entstehen. Diese beeinflussen unser Leben, unsere Gesundheit und unsere Gefühle.

Wenn wir beispielsweise gelernt haben, dass wir funktionieren müssen, oder dass wir es anderen recht machen müssen, dann wird das innerlich Druck auslösen und bestimmte Schwingungen entstehen lassen. Diese Schwingungsmuster können die Schwingungen von Organen, Knochen, Drüsen oder dem Gewebe negativ beeinflussen und werden dauerhaft die Energetik im Körper verändern. Das kann zu körperlichen und zu seelischen Störungen führen.

Auch bestimmte Erfahrungen, Verletzungen oder Traumata bewirken Störungen in unserem Energiefeld und hinterlassen bedrückende Gefühle. Ein Mangel an Liebe, Ängste, oder Ohnmacht wird ebenfalls bestimmte Energiemuster erzeugen. Diese machen unser Energiefeld dunkel und wir verlieren unsere Ausstrahlung.

 

Wie energetisches Heilen funktioniert

Das Licht, die bedingungslose Liebe und die universelle Schöpferkraft ( die Quelle, Schöpfer, Gott) haben eine hohe und reine Schwingung, die wundersame Heilungen vollbringen kann. Wer energetisch heilt, verbindet sich mit dieser Kraft und leitet diese Energie an die entsprechende Stelle weiter. So gesehen ist der Heiler/die Heilerin eine Art Vermittlungsstelle.

Mit verschiedenen Techniken des energetischen Heilens, wie beispielsweise Chakrenclearing (Bereinigung der Energiezentren) können Blockaden im eigenen oder im Energiesystem des Klienten gelöst werden.

Der energetische Heiler lernt seine eigenen Kräfte aufzubauen, lernt verschiedene Heilschwingungen einzusetzen und weiß um die Energiegesetze und Energieströme des menschlichen Energiefeldes. Als energetischer Heiler ist er/sie in der Lage, Energiezustände im Energiefeld bei sich selbst oder bei anderen Menschen zu verändern. Er lenkt die Energie Kraft seines Geistes und Kraft seines Bewusstseins und Kraft seiner Verbindung zur universellen Quelle der Schöpferkraft.

Geistiges Heilen ist ebenfalls eine Form des energetischen Heilens, unterscheidet sich vom energetischen Heilen aber dadurch, dass es zudem um die geistige Auflösung der Ursachen geht. Geistige Heiltechniken sind unter anderem folgende: Quantenheilung, schamanische Arbeitsweisen, Hypnose, Seelenreisen, Rückführungen, Engelarbeit und viele mehr.

 

 

 

 

Anleitung für eine Energiemedizin

Nimm ein Glas Wasser zur Hand. Überlege dir, für welche körperliche oder seelische Störung du eine Energiemedizin herstellen möchtest. Dann bitte die universelle Schöpferkraft, dir die Schwingung für deine Gesundheit in dieses Wasser einzuleiten. Nimm wahr und beobachte was passiert. Vielleicht taucht ein Wort in deinen Gedanken auf, vielleicht kannst du Energieströme oder Lichtbahnen erkennen oder spüren, die in dein Wasser fließen. Bedanke dich bei der Schöpferkraft. Stelle dir jetzt jeden Tag so eine Medizin her, bis deine  Störung verschwunden ist und du dich wieder in einem harmonischen Zustand befindest. 

 

 

Wer darf als Heiler arbeiten?

Seit 2004 ist das geistige, energetische und spirituelle Heilen auch ohne die Prüfung als Heilpraktiker oder ähnliches in Deutschland erlaubt. Die Ausbildung zum geistigen Heiler in der ONARIS Heilerakademie enthält auch viele überragende energetische und spirituelle Heilmethoden, die zur Heilung und zur Wiederherstellung von Gesundheit und Wohlbefinden angewendet werden können. Eine energetische Heilsitzung ersetzt keine ärztliche Behandlung und ist als eine ergänzende alternative Heilmethode zu sehen, die optimal auch begleitend zu schulmedizinischen Behandlungen erfolgen kann.

 

 

Vorteile: Wie es wäre, wenn du selbst energetisch Heilen könntest

Wenn du die einfachen Techniken des energetischen Heilens kennen lernst, bist Du in der Lage dir selbst zu helfen und das fühlt sich doch gut an, oder? Das macht dich unabhängiger von der Hilfe anderer und schenkt dir ein gutes Vertrauen in dich selbst. Du könntest deine Schmerzen lindern oder gar verschwinden lassen, du würdest dein Energiefeld reinigen und klären können, du könntest dich von seelischen Belastungen befreien und vieles mehr. Du würdest erfahren wie du selbst deine körperlichen und seelischen Zustände verändern kannst. Was für eine Möglichkeit! Du entdeckst dabei auch deine eigenen individuellen Heilerqualitäten, das sind Begabungen und Potentiale, die du bereits in dieses Leben mitgebracht hast. Wenn du energetisch Heilen könntest, würde sich deine Lebensqualität und dein Wohlbefinden verbessern, weil du weißt, wie du genau das selbst herstellen kannst.

 

 

 

Die ONARIS Heilerakademie

 

Die kleine Heilerausbildung

Wer sich für die Ausbildung zum energetischen Heiler interessiert, der kann die kleine ONARIS Heilerausbildung machen, die für Menschen geeignet ist, die sich selbst und andere heilen möchten.

Mehr Infos

Die Master Heilerausbildung

Wer eine Heilpraxis gründen und sich beruflich als Heiler aus- oder weiterbilden möchte, für den ist die Master Heilerausbildung geeignet. Diese professionelle und fundierte Ausbildung lehrt auch psychologische Grundlagen, Heilung durch Bewusstsein und schamanische Heilmethoden. Als Heiler zu arbeiten ist mit einer großen Verantwortung verbunden sich selbst gegenüber und auch den Klienten gegenüber. Da ist es wichtig, mit allen Energieformen und psychischen Zuständen umgehen zu können, die bei einer Heilsitzung auftauchen können.

Mehr Infos

Die schamanische Huna Ausbildung

Wer sich für schamanisches Heilen interessiert, für den ist die Huna Ausbildung geeignet, die schamanische Heiltechniken, und eine ganz besondere Lebensphilosophien vermittelt.

Mehr Infos

 

 

 

Sabine Ruland - ONARISIch würde mich freuen,wenn dir dieser Artikel gefallen hat, und du Lust bekommen hast, energetisches Heilen auszuprobieren.

Herzlichst Sabine Ruland

 

 

 

 

 

Sie haben Fragen?