Weiblichkeit: Weibliche Energie aktivieren

 

 

Frauen besitzen natürlicherweise eine charismatische weibliche Ausstrahlung. Ihre feminine Art sich zu bewegen, sich zu kleiden und ihre liebevolle Fürsorge sind legendär. Sie kümmern sich aufopferungsvoll um andere Menschen, vergessen sich dabei aber gerne selbst.

Viele Frauen verlieren deshalb ihre Lebensfreude, sind erschöpft und energielos. Daher ist es an der Zeit, dass Frauen ihre weibliche Energie wieder aktivieren, um wieder in ihre Kraft zu kommen.

 

Weibliche Energie

Da Frauen in der heutigen Gesellschaft auch noch beruflich ihren Mann stehen müssen, neben ihrer Rolle als Mutter, Hausfrau und Ehefrau, haben Sie sich männliche Charaktereigenschaften angeeignet wie Härte, Zielstrebigkeit und Durchsetzungskraft. Das sind durchaus gute Eigenschaften, doch diese verdrängen Anteile der weiblichen Energie, wie die der Hingabe, der Sanftheit, oder der Feinfühligkeit. Frauen werden so immer männlicher und verlieren den Kontakt zu ihrer inneren Frau, ihrer wunderbaren Ur-Natur und der weiblichen Schöpferkraft, die sie in sich tragen.

Damit eine Frau aufblühen und ihr Potential entfalten kann, reicht es deshalb nicht aus, nur ihre Rolle als Kümmerin aufzugeben.

 

Prägung der Weiblichkeit

Frauen wurde von Ihren Müttern, Großmüttern und Ahninnen ein bestimmtes Frauenbild vermittelt, das von einer patriarchischen Gesellschaftsform geprägt wurde. Trotz der feministischen Bewegung leben diese Bilder, Glaubenssätze, Vorstellungen und Muster von Abhängigkeit und Wertlosigkeit in den Frauen von heute weiter. Das ist mit der Grund, warum wir eine Frauenquote brauchen um bessere Chancen zu bekommen und auch deshalb verdienen Frauen bei gleicher Arbeitsleistung immer noch weniger als die Männer.

 

Die Frau im Patriarchat

Im Patriarchat, das mancherorts bis heute andauert, übten die Männer die Herrschaft in der Familie aus und verhielten sich Frauen gegenüber dominant. Da Sie abhängig waren und weniger Rechte hatten, wurden sie unterdrückt, entwertet und ausgenutzt. Diese Opfer Rolle, in die Frauen jahrhundertelang gedrängt wurden, ist unbewusst immer noch aktiv. Dieses alte Programm ist im kollektiven Unterbewusstsein der Frauen installiert. Viele Frauen empfinden deshalb immer wieder ein Gefühl der Machtlosigkeit, der Schwere und glauben, sie schaffen es nicht, ihr Leben glücklich und erfolgreich zu gestalten. Ganz oft bleiben Sie auch deshalb unter Ihren Möglichkeiten.

 

Verletzungen der Weiblichkeit

Die meisten von uns sind daran gewöhnt zu funktionieren und ihre Rolle in der Gesellschaft auszuüben. Wir funktionieren und können uns selbst gar nicht mehr spüren. Dabei sind es nicht immer die anderen, die uns verletzen, sondern ganz oft sind wir viel zu streng mit uns selbst und handeln gegen unsere eigentlichen Bedürfnisse. Frauen verletzen ihre Weiblichkeit, indem sie nicht auf Ihre innere Stimme hören, sich kleiner machen als sie sind, sich fremd bestimmen lassen, sich dem männlichen Prinzip unterordnen und anpassen. Diese Muster der Selbst-Ablehnung, die einfach übernommen worden sind,  gilt es zu erlösen und die unterdrückten Seelenkräfte der Frau wieder zuzulassen.

 

Männliche und weibliche Energie

Die Welt braucht, um in Balance zu sein, beide Kräfte in einem ausgewogenen Zustand, wie das Symbol von Yin und Yang aufzeigt. Männliche Energie ist dynamisch, bewegt sich von innen nach außen, ist zielgerichtet, kraftvoll, kriegerisch und überwindet Grenzen. Weibliche Energie ist intuitiv, aufnehmend, nach innen gerichtet, emotional, tiefgehend, kraftvoll und fürsorglich. Wenn die Frau in Ihrer weiblichen Kraft ist und der Mann in seiner männlichen Kraft, dann entsteht ein Paradies! Männliche und weibliche Energie ergänzt sich optimal. 

 

Die Frau als Symbol der Schöpferkraft

Trotz des Patriarchats wurden Frauen nicht nur unterdrückt, sondern durchaus verehrt. In alten Mythen und Legenden wird von Heldinnen erzählt, Frauen wurden Göttinnen gleichgestellt und Sie wurden als Spenderinnen des Lebens gefeiert. Die Frau galt als Hüterin der Erde, der Familie und des Feuers.

 

Die Göttin in jeder Frau

In vielen alten Mythen und Religionen wurde die Frau als Göttin verehrt. Sie war ein Sinnbild für Schönheit, Sinnlichkeit, Sexualität, Liebe und besaß magische Kräfte. Göttinnen standen symbolisch für verschiedene weibliche Kräfte und Fähigkeiten. Es gab griechische Göttinnen wie beispielsweise Demeter, die als Erdgöttin für die Fruchtbarkeit der Erde, für das Getreide und für die Aussaat zuständig war, oder die keltische Göttin Dana die Göttin der Nächstenliebe, oder die ägyptische Göttin Hathor, die Göttin der Liebe, des Friedens und der Schönheit.

Die Welt der Göttinnen in den Kulturen und Religionen ist vielfältig, sie symbolisieren die vielen Facetten der Weiblichkeit.

 

 

Lerne archetypische weibliche Seelenkräfte kennen im Seminar „Göttin trifft Venus“ 

Infos unter Termine

 

Berühmte Frauen

Berühmte Frauen gab es viele, auch welche, die Zeitgeschichte geschrieben haben wie beispielsweise Kleopatra, Hildegard von Bingen, Jeanne d Àrc, Maria Stuart, Rosa Luxemburg, oder Marie Curie. Die Liste wäre zu lang, um hier alle aufzählen zu können. Diese Frauen waren Vorbilder. Sie haben gezeigt, welche Visionen in Frauen stecken und dass auch eine Frau Großes erreichen und bewegen kann.

 

Heilkundige Frauen

In allen Kulturen gab es Heilerinnen, Seherinnen und Frauen mit magischen Kräften. Sie wussten um die Heilkraft von Kräutern, Bäumen und Blüten, oder konnten energetische und schamanische Riten und Heilungen vollziehen. Dieses weibliche Ur-Wissen ist im Laufe der Zeit verloren gegangen und wartet darauf wiederentdeckt und angewendet zu werden.

 

Warum weibliche Energie wichtig ist

Weiblichkeit beschränkt sich nicht auf optische Reize, sondern eine weibliche Ausstrahlung leuchtet von innen heraus. Eine Frau, die sich ihrer Schönheit, ihres Wertes und ihrer einzigartigen Weiblichkeit bewusst ist, fühlt sich gut mit sich selbst und übt eine faszinierende Wirkung auf andere Menschen aus. In Ihrer weiblichen Kraft ist sie authentisch und charismatisch.

 

Weibliche Energie aktivieren

Um die weiblichen Kräfte zu aktivieren, müssten wir noch wissen, was alles zur weiblichen Energie gehört. Weibliche Kräfte sind beispielsweise: Intuition, Vertrauen, Hingabe, Hellfühlen, Hellsehen, Empathie, Bewusstsein, Kreativität, Sinnlichkeit, Sanftheit, Stärke, Weichheit und magische Fähigkeiten.

Es gibt jetzt keinen Knopf, auf den du drücken kannst um diese Energie zu aktivieren. Was nötig ist, ist dich einzulassen auf dich selbst. Dich zu spüren und dich in deiner ganzen wundervollen Kraft wahrzunehmen und anzunehmen.

 

Die effektivste Methode weibliche Energie zu aktivieren

Weibliche Energie energetisch zu aktivieren ist eine wunderbare Methode, um wieder in die Ur-Natur zurückzufinden. Dazu werden verlorene Kräfte wieder integriert, Talente und Fähigkeiten wieder aktiviert und Blockaden gelöst, die genetisch und durch Erziehung übertragen worden sind. Das schenkt Raum zur Entfaltung, die dann ganz von alleine geschieht. Dieser Prozess kann in Begleitung durch spirituelle Coachings, geistige Heilsitzungen oder durch ein entsprechendes Seminar erfolgen. Einmal im Jahr biete ich deshalb zusammen mit Coach Christiane Köhn-Ladenburger ein Frauenseminar an, dass die Aktivierung der weiblichen Kraft zum Thema hat. Kreativ, spielerisch und meditativ werden ganz neue Dimensionen der Weiblichkeit erspürbar und erfahrbar. Mehr Infos hier!

 

 

 

 

7 Wochen Challenge

Ich stelle dir hier 7 Tipps vor, die dich auf eine 7 Wochen Challenge begleiten, um deinen Fokus gleich zu verändern und um deine weibliche Energie zu aktivieren.

 

Tipp 1#

Beobachte eine Woche lang Frauen und stelle für dich fest, welche Frau in deinem Umfeld eher ihre männlichen Anteile und welche Frau mehr ihre weiblichen Anteile lebt. Was für Frauen gefallen dir besonders gut? Schreibe dir ihre Vorteile und Qualitäten auf.

 

Tipp2#

Versuche eine Woche lang, dich einmal NICHT um andere zu kümmern und stelle fest, wie schwer dir das fällt. Was für ein Gefühl taucht auf, wenn du dich mal um dich selbst kümmern sollst? Halte das aus!

 

Tipp3#

Welche weiblichen Qualitäten hat dir deine Mutter mitgegeben? Ist Sie eher weiblich in Aussehen und Haltung oder eher maskulin? Schreibe dir in dieser Woche auf, was du von deiner Mutter übernommen hast in Sachen Verhalten, Kleidungsstil und Weiblichkeit.

 

Tipp 4#

Was für eine Frau würdest du gerne sein? Sammle Bilder, Symbole, Farben und andere Dinge, die dir dazu einfallen. Fertige mit allen diesen Dingen eine Collage an und lass dich überraschen, was dabei herauskommt. Was für ein Frauenbild taucht da auf?

 

Tipp5#

Öffne deinen Kleiderschrank und betrachte deinen Kleidungsstil. Was ist das für eine Frau, die sich so kleidet? Willst du diese Frau sein? Entspricht dir das wirklich? Schreibe folgenden Satz von Beginn an und vollende ihn: Wenn ich ehrlich bin, bin ich eine Frau, die…

Was würde diese Frau tragen? Besorge dir ein Kleidungsstück, dass diesen neuen Look repräsentiert.

 

Tipp6#

Was glaubst du alles über dich und stimmt das überhaupt? Schreibe in dieser Woche immer wieder diesen Satz von Beginn an:

Ich glaube, dass ich…

Nimm wahr was für Glaubenssätze im Laufe der Woche da auftauchen und frage dich ob sie wirklich der Realität entsprechen. Du bist viel schöner, wertvoller und kraftvoller, als du glaubst.

 

Tipp7#

Wie alle wunderbaren Frauen auf dieser Welt, hast auch du etwas ganz Besonderes an dir. Sammle in dieser Woche alles, was an dir bedeutsam ist. Schreibe dir alles auf, was dir einfällt und auffällt. Überlege, was du immer schon konntest, was dich ausmacht, was dich von anderen unterscheidet.

 

Nach 7 Wochen schaust du dir alles noch einmal an, was du gesammelt und geschrieben hast. Was hat sich in dir bewegt? Ich würde mich freuen, wenn du einen Teil deiner individuellen Weiblichkeit wiederentdecken konntest.

 

Frauen sind wunderbar, wie Blumen besitzen Sie eine individuelle Schönheit und einen zauberhaften Duft. Ich würde mich freuen, wenn wir Frauen uns gegenseitig wertschätzen, unterstützen und im Kreis der Frauen die Welt zu einem besseren Ort machen könnten.

Sabine Ruland - ONARIS

Herzlichst 

Sabine Ruland

 

 

Trage dich für den NEWSLETTER ein und erhalte exclusive Tipps und Anleitungen, damit du jede Lebenswoche meistern und glücklicher gestalten kannst!

 

Was dich auch interessieren könnte:

Authentisch du selbst sein – Tipps und Anleitung wie es geht

Beziehung retten – Tipps für Frauen

 

Sie haben Fragen?